Chiropraktik

chiro4dogs - Chiropraktik

Der Bewegungsapparat eines Lebewesens besteht in erster Linie aus Knochen, Muskeln und den zugehörigen Nerven. Der elementare Bereich ist das Gelenk. Es macht Bewegung erst möglich, fängt Erschütterungen ab und ist maßgeblich an einem funktionierenden Nervensystem beteiligt. Jedes Gelenk hat einen eigenen Bewegungsspielraum. Dieser Bewegungsspielraum kann durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden. Aufgrund einer solchen Bewegungseinschränkung kommt es in dem zugehörigen Bereich zur Einschränkung der physiologischen Nervenfunktion.

 

Chiropraktik beeinflusst und behebt nun diese Einschränkungen. Mittels eines sehr kurzen und sehr gezielten Impulses stellt man den physiologischen Bewegungsspielraum eines Gelenkes wieder her. Infolgedessen können die zugehörigen Nerven auch wieder ihre volle Funktion aufnehmen.

 

Viele Hunde leiden vor allem im Alter unter degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule. In deren Folge kann es in der ganzen Wirbelsäule zu kompensatorischen Veränderungen kommen, die auch sehr schmerzhaft sein können. Eine chiropraktische Behandlung kann natürlich nicht diese Degenerationen beheben, aber durchaus die schmerzhaften und funktionellen Folgen positiv beeinflussen. Die Lebensqualität Ihres Hundes kann durch eine Behandlung erheblich gesteigert werden.

Sie haben Fragen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf.